Eins, zwei, drei! Im Sauseschritt läuft die Zeit, wir laufen mit!

30.01.2018

Und wie könnte man diese Worte von Wilhelm Busch besser veranschaulichen als mit dem „Lauf“ einer Sanduhr? Schon beim Beobachten des gleichmäßigen Rieseln des feinen Sandes von einem sich leerenden in einen sich füllenden Behälter entspannen sich Körper und Psyche.

Die Kinder der 4b hatten außerdem großen Spaß beim Sägen, Bohren und Hämmern, aber am größten war die Freude natürlich, als sie ihre fertigen Sanduhren präsentieren konnten.

Den unaufhaltsamen Lauf der Zeit drückt Frantz Wittkamp auf seine treffsichere Weise aus:

                Immer geht es rund auf Erden.

                Alles läuft, was laufen kann.

                Morgen will ja heute werden,

                und die Zeit hält keiner an.

Ulrike Gennrich

 

 


 

1.Ateliertag zum Thema "Sprache und Natur"

02.02.2018

Die Aufregung war bei den Kindern sehr groß. Einen Vormittag lang konnten sie sich entsprechend ihrer "Lieblingssprache" (Deutsch/Lesen, Slowenisch, Englisch, Italienisch) intensiv mit einem Schwerpunkt zum Thema Natur beschäftigen. Es gab vieles zu entdecken und zu lernen über Tiere, Tiergeschichten, Jahreszeiten, Früchte und Wetter. Klassenübergreifend arbeiteten die Kinder gemeinsam, in Gruppen oder in Einzelarbeit an ihrem speziellen Thema in der gewählten Sprache. Der Ateliertag wurde von allen sehr gut angenommen, im 2.Semester ist ein weiterer Atelier-Vormittag geplant.

 

 

 

 


 

Die Zahnfee auf Besuch in der VS Damtschach

17.01.2018

Auch in diesem Jahr besuchte die „Zahnfee“ (Mag. Natalie Andreoni) die Kinder der VS Damtschach. Die Puppen „Backenzahn Willi“ und seine Freundin „Backenzahn Mia“ erzählten in kindgerechter und anschaulicher Weise über die Bedeutung der Zahnpflege, gesunde Ernährung und wie man seine Zähne schützen kann. Die Kinder erlernten die richtige Putztechnik und wurden in altersgerechter Form zur Mundhygiene angeregt. Danke für die interessante und informative Darbietung!

Januarja je na šolo prišla zobna vila, ki je našim šolarjem nazorno pokazala, kako pomembna je nega zob.

Šolarji so pozorno poslušali in bili navdušeni nad slikovito predstavitvijo.

 

 


 

10 Jahre Mini-Ranger!

23.01.2018

Vor 10 Jahren wurde durch Frau Martina Kircher(Bergwacht) und Frau Ulrike Gennrich (damals Koordinatorin der Naturparkschule Arnoldstein) das Projekt Mini-Ranger ins Leben gerufen.

Im Jubiläumsjahr nehmen erstmals die Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen der VS Damtschach daran teil. Das Projekt fügt sich sehr gut in das Schwerpunktthema „Natur- und Umweltschutz“ ein.

Im 1.Teil bekommen die Kinder einen Einblick in die Statuten und Aufgaben der Kärntner Bergwacht, erfahren einiges über geschützte Tiere und Pflanzen und Gebiete mit besonders hohem Schutzwert. Sie sollen verstehen, dass ihre wichtigste Aufgabe als Mini-Ranger ist, ein gutes Vorbild für andere zu sein.

Der 2.Teil des Projektes wird im Sommersemester outdoor stattfinden. Nach einem Quiz werden die Kinder Mini-Ranger-Ausweise mit dem Logo der VS Damtschach erhalten.

Vielen Dank an Frau Martina Kircher für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Rahmen der Kärntner Bergwacht!

V torek, 23.1.2018 so se učenci in učenke 4.a in 4.b razreda v okviru letošnjega težišča šole "Beremo naravo" udeležili projekta »Mini-Ranger«. 

Martina Kircher, predavateljica, je poudarjala, kako je pomembno biti del skupine, ki se ukvarja z naravo, varstvo narave ter z živali in rastlinami naše osebne okolice. Gospa Kircher je otrokom povedala, da je bistveno biti dober zgled drugim.  

Drugi del projekta bo ob koncu šolskega leta 2017/2018 in se bo odvijal na prostem.

 


 

4b Schneeschuhwanderung auf dem Dobratsch

10.01.2018

Während im Tal der schöne Schnee in Eis und Wasser verwandelt wurde, konnten die Kinder der 4b Klasse einen herrlichen Vormittag auf dem Dobratsch verbringen. Es hatte in der Nacht einige Zentimeter geschneit, daher gab es auch frischen Pulverschnee.

Das Anschnallen der Schneeschuhe ist gar nicht so einfach, und der Ranger Herr Abuja hatte alle Hände voll zu tun, bis endlich jeder in seinen „Schuhen“ stand.

Nach einigen Übungsschritten erhielt die Gruppe Informationen über den Naturpark Dobratsch und über allgemeine Verhaltensregeln.

Aber dann ging es los, steil bergauf, bergab über den Feldherrnhügel. Frische Schneehasenspuren wurden entdeckt. Herr Abuja erklärte die Beziehung Beute und Beutegreifer und was sich die Natur für Strategien, z.B. Tarnung, „ausgedacht“ hat.

Sehr interessant war auch die Information über Lawinen und Lawinenpiepser. Die Kinder lernten, wie die Signale funktionieren, und konnten selbst ausprobieren, ein eingegrabenes Gerät zu finden.

Den Abschluss bildete eine gute Teejause im Rosstrattenstüberl.

Danke dafür an Frau Riedl und an die Eltern, die den Transport der Kinder übernommen haben!
Ulrike Gennrich

 

 


 

Volksschule Damtschach
Schulweg 17
A-9241 Wernberg
Tel.: +43 (0)4252 / 2116
e-mail: direktion@vs-damtschach.ksn.at
web: vs-damtschach.ksn.at

Nach oben